Neugeborenes

Newborn-ShootingDamit diese kostbaren ersten Momente nicht vergessen werden.

Professionelle Neugeborenenfotografie im Fotostudio in Jülichoder bei euch zu Hause in Jülich, Linnich, Niederzier, Titz oder anderem Wohnort

Es sind die Kleinigkeiten, von denen wir denken, dass wir sie niemals vergessen werden, die plötzlich verschwunden sind.

Lasst uns diese wertvollen Momente in zauberhaften Babybildern festhalten. Die zarten Falten an den Babyfüßchen, die winzigen Fingernägel, der sanfte Flaum auf dem kleinen Babygesicht.

Ja, die ersten Tage nach der Geburt sind anstrengend und alles ist neu. Doch nie wird es wieder genauso sein wie jetzt!

Solche besonderen Aufnahmen entstehen nicht einfach nebenbei. Ich nehme mir immer Zeit, die Gewohnheiten der Familie kennenzulernen, die Möglichkeiten mit dem neuen Familienmitglied zu erkunden und die beste Lösung für alle zu finden. So mögen es einige Eltern lieber, zum Fotografieren zu mir ins Studio zu kommen, andere mögen es, wenn ich ihr Baby im eigenen Bettchen fotografiere. Dann machen wir das Shooting eben als Homestory. Ich bringe alles mit, was man braucht um kuschelige Newbornbilder zu Hause zu machen, begleite euch aber auch gerne beim baden, wickeln und kuscheln auf dem Sofa.

Ein Newbornshooting sollte in den ersten 10.–14. Lebenstagen erfolgen. Zu dieser Zeit schlafen die Babys noch viel und fühlen sich oft wohl in Wickeltüchern. Ich plane meine Newbornshootings bewusst so, dass die kleinen Neuankömmlinge ruhig schlummern. Mit meiner sorgfältigen Beratung und Planung wird das Shooting für alle Beteiligten zu einem angenehmen Erlebnis und führt zu einem Ergebnis, das ihr lieben werdet.

Als Profi verstehe ich, dass ich beim Newbornshooting nicht den Ton angebe – das Baby bestimmt das Tempo. Und wenn alles reibungslos verläuft, können Mama und Papa diese Zeit nutzen, um gemütlich einen Kaffee oder Tee zu genießen. Schließlich soll das ganze Erlebnis für alle als entspannend in Erinnerung bleiben.

Die Auswahl der Bilder erfolgt bequem von zu Hause aus über eine passwortgeschützte Online-Galerie. Mir ist wichtig, jungen Eltern maximalen Komfort zu bieten. Ihr müsst keine zusätzlichen Termine in meinem Fotostudio in Jülich vereinbaren, um innerhalb von 30 Minuten zu entscheiden, welche Bilder die Erinnerung an die ersten Lebenstage eures Kindes am besten einfangen. Ihr macht das einfach von eurem Sofa zu Hause.

Um unsere Termine optimal zu planen, empfehle ich, frühzeitig Kontakt mit mir aufzunehmen. Ich halte dann passende Termine für euch bereit.

Möchtet ihr die einzigartigen Momente der ersten Lebenstage eures Babys festhalten? Kontaktiert mich jetzt, damit wir eure individuelle Fotosession planen!

 

Newborn-Shooting-Pakete

Baby schlafend auf auf einem Fell liegend
Paket 1
1 Kind im Studio
99,00€
am besten in den ersten 10-14 Lebenstagen
Eltern und/oder Geschwisterkinder sind natürlich dabei
Bild-Auswahl über eine passwortgeschützte Kundengalerie
ausgewählte Bilder und Dateien werden zusätzlich berechnet
Jetzt buchen
Baby schlafend auf der Seite liegend auf einem Fell
Paket 2
Homestory
auf Anfrage
am besten in den ersten 10-14 Lebenstagen
Eltern und/oder Geschwisterkinder sind natürlich dabei
Bild-Auswahl über eine passwortgeschützte Kundengalerie
ausgewählte Bilder und Dateien werden zusätzlich berechnet
Jetzt buchen

Weitere Preise und Pakete findest du auf der Seite Preise & Produkte.
Wünschst du ein individuelles Shooting? Dann nimm gerne Kontakt mit mir auf und wir besprechen deinen Wunsch.

Online Terminbuchung

Du möchtest ein Shooting buchen? Das geht ganz bequem, schnell und unkompliziert mit meiner online Terminbuchung. Wähle einfach das Shooting aus, welches du buchen möchtest und einen freien Termin.
Jetzt online dein Shooting buchen

Häufig gestellte Fragen

Hier findest du Antworten zu häufig gestellten Fragen zur Newborn-Fotografie

Als Fotografin lebe ich davon meine Werke zu verkaufen. Neben Bildern auf Papier oder anderen Trägermaterialien, zählen auch die weitaus flexibler einsetzbaren digitalen Bilddateien zu meiner Verkaufsware.
So, wie diese Bilddateien einen gewissen Zweck für Sie als Kunden erfüllen sollen, erfüllen Sie für mich den Zweck anteilig meine Geschäftskosten und meinen Lebensunterhalt davon zu bestreiten.

Wenn es nach mir geht – Nein!
Wenn es aber Euer ausdrücklicher wünsch ist, dann – Ja.

Aber erlaubt mir ein paar Gedanken zu diesem Thema.

Aus einem damals aktuellem Anlass stellte ich mir die Frage, ab wann “Bodyshaming” beginnt? Und welchen Anteil wir Fotografen/innen mit unserer Arbeit daran haben? Meine Antwort dazu war: Bodyshaming beginnt schon als Baby und wir Fotografen/innen haben großen Anteil daran, wenn wir der Retuschelust nachgeben.

Mit Einführung der digitalen Fotografie, waren uns jede Menge Werkzeuge an die Hand gegeben, die wir zu Analogzeiten oft schmerzlich vermisst haben. Keine Möglichkeit einem aknegeplagten Jugendlichen ein klein wenig reine Haut fürs Familienbild zu verschaffen oder den Spielplatzsturz unsichtbar zu machen.
Unglücklicherweise nahm die Nutzung dieser, durchaus hilfreichen, Werkzeuge ein Übermaß an. Plötzlich sah man nur noch glattgebügelte Babys. Neugeborene-Akne, Geburtsmale, kleine Hautunreinheiten schien es nicht mehr zu geben.
Der Druck auf die Familien stieg somit immer mehr an. Da kein Baby mehr natürlich gezeigt wurde, waren immer mehr Mütter alleine gelassen mit dem Phänomen der durchaus natürlichen Akne ihres Babys. Aber kaum einer wollte sein Baby so sehen.
Warum nicht, wenn es doch normal und natürlich ist? Lasst uns diese kleinen Eigenheiten Ihres Babys so zeigen. In wenigen Tagen sind die Pickelchen für immer verschwunden – auch aus unserer Erinnerung. Aber sie sind doch so süß! Wir zeigen sie in schön, als Erinnerung.

Und dann braucht man seinem Kind auch später nicht zu erklären, warum die Fotos auf dem Handy mit Pickelchen sind und die von mir mit retuschierter Haut. Dann bekommt das Kind später auch nicht das Gefühl, nicht gut genug gewesen zu sein, so wie es war. Sondern behält im Herzen, immer schön für Mama und Papa gewesen zu sein.

Ich finde das sehr wichtig, den Kindern mitzugeben.

Nein, ich komme auch gerne nach Hause.

Gerade in den ersten Tagen ist es oft schwer, alles termingerecht zusammen zu packen und zum Studioshooting zu erscheinen. Macht nix – dann komme ich zu Euch. Ich begleite dann vielleicht schon das Fertigmachen des Babies, das Stillen, Wickeln usw. mit der Kamera.

Körbchen, Schalen, Felle und passende Tücher bringe ich alles mit, so dass wir auf jeden Fall auch die typischen, kuscheligen Bilder machen können.

Ich mache danach die Babyfotos, während Ihr die Zeit nutzt um Euch für das Familienbild vorzubereiten oder einfach zusehen und die Gelegenheit nutzt ein kleines Päuschen zu machen.

Zwischen dem 5.-14. Lebenstag.

In dieser Zeit schlafen die Kinder noch viel und mögen es gerne, wenn Sie z.B. gepuckt werden.
Alles, was wir so schnell vergessen, ist dann noch da – die kleinen Hautschüppchen, kleine Geburtsmale.

Wenn es in dieser Zeit nicht klappt, mit einem Termin, weil alles noch so neu und ungewohnt ist, ist das doch kein Problem – wir finden eine andere Lösung.

Bitte nicht!

Aufgrund meiner Erfahrung lege ich mir die Termine so, dass ich immer nur eine/n Kundin oder Kunden bzw. Kundengruppe im Studio habe. So kann  ich mich den Anwesenden jeweils zu 100% widmen. Ein früheres Erscheinen ist daher nicht nötig. Alles was wir besprochen haben, passt in die von mir eingeplante Zeit.

Sollte sich abzeichnen, dass ich den Termin nicht pünktlich halten kann, kontaktiere ich Sie rechtzeitig um unnötige Wartezeiten zu ersparen.

Ja.

Ich arbeite alleine und möchte sicher stellen, dass ich mich den Kundenwünschen uneingeschränkt widmen kann.

Deshalb lege ich mir meine Termine und Aufgaben so, dass nach Möglichkeit für jeden Kunden eine zügige Abwicklung des Termines gewährleistet ist.